www.ein-stueck-des-weges.de Birgit Fiedler
www.ein-stueck-des-weges.deBirgit Fiedler

Zeitzeichen März 2018

Rückblickend stelle ich fest, dass mir so einige "Schatten" tatsächlich noch begegneten. So manches mal packte mich auch die Wut oder Frust. Doch gleichzeitig wusste ich immer, dass es auch vorbei geht. Dass alles besser wird. Das der Fluß des Lebens manchmal was anspült, um es dann wieder mitzunehmen, wenn wir es bewusst anstupsen. Hätte ich dieses Wissen und Vertrauen nicht... ich würde glatt im Frust stecken bleiben. Ein Glück... alles ist gut!!!!! In Liebe, eure Birgit

Der Monat März ist ein Monat des Übergangs.

 

Mit einer bewussten Entscheidung, einem deutlichen JA!, gehen wir vom Schatten in das Licht, von dem Ruhen in die Bewegung, von der Kälte in die Wärme hinein. Der Winter geht, der Frühling kommt.

Dieser Übergang ist ein sehr kraftvoller Prozeß, welcher die Weichen für das ganze Jahr und sogar für das ganze weitere Leben zu stellen vermag. So wie du es wünschst!


Im Februar wurden Energien freigesetzt, die sich schonmal zerstörerisch anfühlten und die auch noch nachwirken können. Daher ist es so wichtig, diese Kräfte auch zu verstehen.

 

Nämlich um sie zu deuten und für sich zu nutzen!

Sie zeigen sich mir wie: wenn ein Holzstück gespalten wird.
Die Energie reißt auseinander, doch sie trennt nur scheinbar.
Sinn und Zweck ist, dass neue Samen gepflanzt werden und das kann nur durch eine solche energetische Öffnung geschehen. Es ist nichts weiter als ein Platz schaffen, ein Stück Acker vorbereiten. Neue Saaten gehen auf im Sinne der Liebe.

 

Altes wird abgestoßen und losgelassen, während Neues sich innerlich entwickelt.

Es geht nur um einen einzigen Samenkorn, und das ist die Liebe.

 

Und wenn dieser Korn, dieses Kernteilchen auch noch so klein und winzig ist, so ist dessen Ausstrahlung unermeßlich.

 

Wo Liebe wächst, da kehrt Licht ein und Frieden. So ist es.

 

Diesen Kern pflanzen ist eine Symbolik, die besonders beschrieben werden muss.
Dieser Kern ist bereits vorhanden und das Aufreißen der äußeren Hülle bedeutet: schau hin, ich zeige es dir ~ die Lösung ist in dir. Nimm sie wahr und erfülle dich mit Liebe, sie heilt dich, sie ist dein!

 

Dieser Kern wird bloßgelegt. Er wird freigeschaufelt, er zeigt sich dir und es füht sich manchmal so an, als würde man ohne Haut dastehen, ohne Schutz, allein. Vielleicht sogar ohne Perspektive. Schmerzen, Ängste fühlen sich an wie als würden sie uns zerreissen. Heute, am letzten Tag im Februar, dreht diese Kraft nochmal richtig auf.


Doch sehr bald schon beginnt die Saat zu wachsen. Es ist März. Der Frühling lockt, Natur pur mit all seinen Farben und Düften, mit seiner Vielfalt und all dem sichtbaren Wachstum. Welch ein Wunder! Das ist Natur. Das ist Leben. Das bin ich!

 

Wer sich für die Liebe entscheidet, will sich anders fühlen. Neu... gut... will sich mit sich selbst wohlfühlen. Will innerlich Frieden machen, will selbst voller Liebe sein, will geben und nehmen, aufblühen. Wärme geben und Geborgenheit fühlen. Will dem Leben vertrauen.


Wer sich für die Liebe entscheidet, wird Liebe fühlen, wird Liebe bekommen, denn Gleiches zieht Gleiches an. Wie innen, so außen.

 

Wir sind mit dir, sagen die Engel.

Du bist geschützt, sagt der Frühling.

Ich gebe dir Halt, sagt die zarte Wiese.

Ich umarme dich mit all meiner Liebe, sagt Brighid. Mit all meinem Feuer, meiner Kraft, meiner Leidenschaft. Ich umarme und liebe dich mit all meinem Sein. Mit meiner Zartheit, meiner Sanftmut und all meiner Güte.

 

 

* * * ~ ~ ~

 

Kleines Nachwort. Heute Abend gegen 17:20 Uhr ~ diesen Artikel hatte ich längst geschrieben ~ zeigte sich die Sonne mit einem ganz besonderen Energiefeld… unendlich schön! Genau „gegenüber“ war der Mond klar und deutlich sichtbar, fast voll. Ich wohne in einer ländlichen Gegend, hier sind überall Felder. Auf meinem Nachhauseweg durchfahre ich „mein“ Feld, in dem Sonne und Mond sich begegnen. Es ist ein ganz besonderes Fleckchen Erde, voller Kraft, Zauber und Magie.

Als ich Sonne und Mond sah, war mir klar, dass die Sonne mir bildlich die Herzenergie, das Feuer der Liebe zeigte (wie innen, so außen) und mit der Kraft des Mondes verschmolz. Worte können dieses Bild nicht wirklich angemessen beschreiben. Es war die Vollendung einer Schöpfung, eine Zeugung von Energie, die das Leben bewegt und sogleich auch gebiert. Männlich und weiblich, Yin und Yang, Sonne und Mond, hell und dunkel verschmolz miteinander. In Liebe. Der März beginnt zu leben. Welch ein aufregender und wundervoller Moment! Welch großartige Zeit mit all diesen Möglichkeiten!

 

 

 

 

Produkte

Ganzheitlich ICH!

Kontakt

eMail

info@ein-stueck-des-weges.de

remindingbybirgit

im ebay Shop

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.