www.ein-stueck-des-weges.de Birgit Fiedler
www.ein-stueck-des-weges.deBirgit Fiedler

Die Weltenblume 17. Dezember 2017   20:00 Uhr

Ich bereite alles intensiv vor und beginne mit der Begrüßung. Als ich die Rassel nehme, sehe ich mich sofort von Michael getragen und empfinde eine wunderbare Leichtigkeit und eine absolute Geborgenheit.

 

Es fühlt sich sehr wohltuend an und ist absolut passend. Dank, Michael!

Ich beginne zu rasseln und reinige die Chakren aller Wesen. HORAs Licht ist hell und strahlend und wir bekommen den Chakrenschutz, der nun 7 Tage hält. HORAs Licht fließt noch weiter, um die Chakren zu stabilisieren. Dieses hilft in der Verbindung Gedanken und Gefühle, dass man beides besser auf einen Nenner bekommt und sich klarer wird und noch mehr das eigene wohltuende Denken und Fühlen mit hinein nimmt.

 

Wieder ist Michael mit seinem blauen Lichte bei uns und hüllt uns alle in Geborgenheit darin ein und wiegt uns in seinen Armen. Ich frage: warum ist die Farbe des Lichtes heute so hell?

Michael sagt: Reinigung und Veränderung ist nicht immer nur ein Aspekt von Kraft und Stärke (so wie wir es verstehen). Sondern es ist auch ein Aspekt von sich geborgen fühlen, denn so entwickelt sich selbstsgefühl in einem sicheren raum und die emfindung von selbstvertrauen entwickelt sich in gewissheit und geborgenheit.

 

Ich betrachte nun die Weltenblume und verstärke mit der Rassel den Energiefluß. Wir sind alle mit der Weltenblume verbunden, wie mit einer Leitung und sie beginnt innerhalb jeden Wesens einen Energiefluß zu erzeugen. Es entsteht ein Kreislauf wie Lichtblut, welches durch den Lichtkörper gepumpt wird.

Es entsteht eine Reinigung auf hoher Ebene, auf der Ebene des Hohen selbst.

 

Ich schaue mir jedes Wesen geistig an, dort wo es sich grade befindet. Ich sehe die Aura in diesem Lichte der Geborgenheit des Erzengels Michael. Es ist wie eine Kühle, die nicht wie kalt empfunden wird, sondern wie eine Klarheit und Reinheit in sich selbst. Und auch für sich selbst. Hier spielt auf dieser Ebene auch nichts anderes hinein, denn die eigenen, die lebendigen Seelenfarben und Lebensfarben werden sich dann in diesem Klima der Geborgenheit entwickeln. Dieses wiederum bedeutet, sich selbst zu leben und sich selbst zu entfalten. Dinge zu tun, die Freude machen. Zu lachen, weil das Leben einfach grade schön ist. Zu tanzen, weil mir grade danach ist und immer das eigene innere Lächeln beizubehalten, wenn auch mal deutlich und mal weniger deutlich, weil das Leben sich auch mal schwer anfühlt. in diesen momenten erinnere dich dann an das lächeln in dir! so sagt es michael und lächelt.

Ich spüre, dass die Energie stark fließt und ich lächle mit. 

 

Mir wird wie eine Trennung gezeigt. Die Energie dieser Sitzung ist eine andere wie die im Alltagsleben. Das ist ja auch bekannt. Doch mir wird erklärt, dass der Alltag klarer wird und wo der nebel weg ist, da können und werden wir unsere bunten blumen hinpflanzen. Die, die wir haben wollen, weil wir sie so sehr lieben. diese werden erblühen in vollster schönheit und sie werden eine ganz besondere ausstrahlung haben. es ist dein garten des lebens, mein geliebtes kind sagt mutter maria und sie segnet uns und unsere Saat mit vielen funkelnden Sternchen. Diese sind wunderschön und sehr wertvoll, sie sind einzigartig und nicht vergleichbar mit anderen energien.

 

Die mutter maria selbst ist so strahlend und schön und so voller liebe, die sie ausstrahlt, dass es eine absolute wohltat ist, sie zu betrachten und hier zu wissen. es ist eine gnade, was einfach nur bedeutet ein großes geschenk für uns! und all das wird sich entwickeln.

 

Ich sehe, dass jedes wesen seinen garten inne hat und bearbeitet. dort werden dinge wachsen, das ist ganz klar und deutlich sichtbar. auch werden alle wesen etwas dafür tun, um dieses in gang zu bringen und ins wachsen und in ein gewünschtes ergebnis bringen.

 

all dieses zu sehen ist so wunderbar und ich empfinde einen tiefen dank, dass ich dieses sehen und mitteilen und somit der Ganzheit dienen und wirken darf.

 

Mir wird auch gezeigt, dass der Ackerboden unseres gartens geistig oder himmlisch genährt wird. das macht es uns leichter und wir dürfen absolut vertrauen. hier schließt sich der kreis, denn dieses ist das vertrauen, welches uns innerlich so sehr bereichert, wovon michael anfangs sprach. Dieser segen, diese himmlische führung oder begleitung der lichtwesen und des göttlichen ist das, was mutter maria verteilte.

es ist so wunderbar, ich freue mich so sehr darüber, dass jedes wesen dieses auch angenommen hat.

 

nun schaue ich die weltenblume an und erkenne, dass der prozeß der hohen energetischen reinigung sehr erfolgreich war.

 

Mein Bericht ist hiermit beendet, die Engel und ich werden die sitzung noch weiter begleiten. Die Energien fließen noch weiter und werden himmel und erde. spiritualität und alltag, gedanken und gefühle verbinden und vereinen (was heißt in Harmonie bringen)

 

jetzt und immerdar ist dieses geschenk der lebendigen liebe! so sagt es erzengel michael.

 

Auf wiedersehen, ihr lieben.

Bis bald!

 

 

 

 

Ganzheitlich ICH!

Kontakt

eMail

info@ein-stueck-des-weges.de

remindingbybirgit

im ebay Shop

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.