www.ein-stueck-des-weges.de Birgit Fiedler
www.ein-stueck-des-weges.deBirgit Fiedler

Sonne & Mond   15.04.2017   Ostersamstag

Gemeinschaftssitzung 20 Uhr

Ihr Lieben, herzlich willkommen im Feedback!

 

Ich begann die Sitzung mit einer Rassel Reinigung der Aura.

Nachdem dieses vollendet war, zeigten sich Mond und Sonne. Der Mond sanft und die Sonne feurig.

 

Das Wesen des Mondes, ihr Hüter kam zu uns herab und sprach und gab uns Erklärungen über das Wesen des Mondes. Dieses geschah für jedes einzelne teilnehmende Wesen auf Seelenebene und jedes Wesen wird so verstehen, wie es für sich selbst wichtig ist.

 

Der Mond ist durchaus ein zarter Begleiter, mit einer Sanftheit. Dieses ist eine Seite. Die andere Seite ist die Sonne. Deutlich und feurig spendet sie Licht und Wärme, auch Hitze und Kraft. Doch der Mond ist von ebensolcher Kraft und beide sind hier, um in uns eine Balance zu schaffen.

 

Ich besehe jedes einzelne Wesen.

Ich sehe auch eine Wolke, die regnet und regnet und regnet.

Es sind so viele Tränen wie ein Dauerregen, nicht geweint. Die innere Balance ist verschoben und die Sonne durchflutet die Wolke mit ihrem Licht und sagt: ich bin hier, in dir und für dich da. Sie leuchtet und der Regen wird Nebel und steigt auf und alles löst sich auf. Ich schiebe die Balance mittig in das Wesen und alles ist ausgeglichen.

 

Auch sehe ich eine Eisenwand, die wenig Sonne durchlässt. Zweifel und Unsicherheit bleiben im Dunkeln und verschieben die Balance. Die Sonne erschafft aus der Eisenwand eine Membran, die nun das Licht hindurchläßt. Sonne und Mond verschmelzen und die Balance ist mittig hergestellt.

 

Bei einem Wesen sehe ich die Balance anders herum. Die Sonne leuchtet und leuchtet und lässt dem Mond recht wenig Raum, sich um die innere Ruhe und Gleichmäßigkeit zu kümmern. Liebes Wesen, die Freude ist mit dir und sie ist dein Leben. Nehme dir auch den Raum nur für dich. Die Balance ist nun vermittelt und das Gleichgewicht kehrt ein.

 

Einige Wesen lassen sich im nachhinein nicht beschreiben.

Details wiederholen sich und es ist für diese Seele nicht wichtig, dieses geschrieben zu sehen. Sie weiß und befindet sich in Veränderung.

 

Alle beschriebenen Dinge sind in einer Gemeinschaft entstanden und so ist ein Ausgleich für EineN ein Anteil Ausgleich des AndereN. Sonne und Mond leuchten für uns alle und auch doch für jedeN ganz persönlich mit aller Kraft und Liebe.

 

Wir sind sanfte Wesen und wir sind kraftvolle Wesen.

 

Alle Lebenswurzeln sind gereinigt und sehr wunderschön, offen und stark.

 

Mir wird ein Bild gezeigt, dass alle Teilnehmer innerlich wie eine herrlich blühende und duftende, bunte Frühlingswiese sind. Dieses ist unser Inhalt. Auf jeder dieser Wiesen befindet sich ein üppiges Osternest mit strahlenden, glitzernden Ostereiern. Wir sind gesegnet mit all den Wundern und Geschenken, die in uns sind.

 

Wir sind auf dem Wege, genau diese in unserem Leben zu entdecken.

Wir finden unseren Schatz.

 

Ich danke sehr allen Wesen, die unsere Runde schützend begleiteten. Ich danke von Herzen allen, die mit dabei waren.

 

Eine Wunder-volle Osterzeit an alle Wesen!

 

Herzlichst

Eure Birgit.

 

Namaste.

 

 

 

 

Ganzheitlich ICH!

Kontakt

eMail

info@ein-stueck-des-weges.de

remindingbybirgit

im ebay Shop

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.