www.ein-stueck-des-weges.de Birgit Fiedler
www.ein-stueck-des-weges.deBirgit Fiedler

Die 12 Rauhnächte

Die Rauhnächte sind ein Geschenk.

 

Wie ein ganzheitlicher Supermarkt, der 24 Stunden geöffnet hat und jeder darf sich aussuchen, was er will - ohne zu bezahlen!

 

Der Preis dafür ist das Ergebnis selbst.

Und die Gewissheit, dass wir das, was wir wirklich nehmen, auch wirklich bekommen. Also ist auch Achtsamkeit angesagt und der Mut für Entscheidungen. Alles, was wir bekommen, will auch verinnerlicht, verarbeitet und im Leben umgesetzt werden. Alle Impulse sind lebendig, aktiv, sie wollen sich entfalten. Sei also bewusst, sanft und gut mit dir selbst. Manches "neue" fühlt sich ersteinmal ungewohnt an. Erschrecke nicht, sondern wisse und erkenne deine Entscheidung darin.

 

Wer etwas Passendes wählt, darf es wunderbar nutzen.

Wer etwas Schönes wählt, darf sich darüber freuen.

Wer Hilfe wählt, darf sich leichter fühlen.

Wer das ganzheitliche Wohlbefinden wählt, darf sich gut und besser fühlen.

 

Wer nichts wählt, geht eben leer aus.

Der wählt den rein "weltlichen Supermarkt".

Weil die Gedanken sagen: ich muss zahlen, ich muss büßen, ich muss alles selbst machen, ich bin nicht gut genug. Ich lasse mir nichts schenken, ich habe Angst, ich kenne das nicht und will einfach diesen ganzheitlich "anderen" Supermarkt nicht besuchen. Ich mache es so, wie es immer war, egal ob es mir gut tut oder nicht.

 

 

Die Rauhnächte werden ihrer Herkunft und Tradition nach teilweise in unterschiedlichen Zeiträumen gefeiert.

 

"Meine" Rauhnächte beginnen am 25. Dezember und enden in der Nacht des vollendeten 05. Januar. Jede Rauhnacht dauert 24 Stunden und beinhaltet nicht nur eine Nacht, sondern auch den ganzen Tag.

 

So wertvolle Zeit, die wir für uns selbst nutzen können!

 

Die "Zwölfer" oder die 12 heiligen Nächte beginnen im alten Jahr und tragen uns wie in einem Boot hinüber in das neue Jahr. Wir verabschieden uns von Altem und richten unsere Aufmerksamkeit bewusst auf etwas Neues.

 

Hierbei ist von Bedeutung, was wir uns wünschen, was wir wollen und was uns dabei im Wege steht und was uns hilfreich ist.

Ebenso geht es auch darum, innere Klarheit zu gewinnen und inneren Frieden zu erschaffen und es geht auch um persönliche Entwicklung und auch, das Leben und sich selbst neu zu entdecken, zu entfalten und wertzuschätzen.

 

In den Rauhnächten als magisches Tor sind die Membrane zwischen den Welten dünn und durchlässig. Unsere Antennen sind fein eingestellt ~ wenn wir mal bewusst hinfühlen, bemerken wir das auch ~ und unter Umständen kommen viele Empfindungen wieder hoch. 

 

Einerseits auch die Lust und die Freude am Feiern, andererseits auch Gedanken an die Zukunft, an das, was wohl werden wird. Auch Ängste, Sorgen, vielleicht Einsamkeit und Zweifel können sich bemerkbar machen mit dem Gedanken an das neue Jahr, an die kommende Lebenszeit.

 

In diesen Tagen werden all unsere Bemühungen und Schritte um ein vielfaches hilfreich von der Geistigen Welt unterstützt. Schutz, Liebe, Geborgenheit, Kraft, Weisheit und Gemeinschaft, Frieden und Miteinander werden uns in dieser Zeit viel leichter gewährt, wenn wir dieses im Herzen wirklich wollen, wenn wir all dieses selbst erfahren und leben wollen. Daher ist es auch besonders ratsam, achtsam zu sein mit den eigenen Worten, Gedanken und Handlungen.

 

Es geht darum, sich selbst bewusst zu werden und die Weichen neu für sich selbst zu stellen. Dort wo uns der Verstand im Alltag manchmal im Wege steht, hilft uns der Zauber der Rauhnächte in unserer eigenen Entwicklung.

 

Es ist sehr gut, auch wirklich mal zur Ruhe zu kommen und inne zu halten. Das kann und sollte natürlich während des ganzen Jahres auch sein, jedoch ist die Rauhzeit zwischen den Jahren und zwischen den Welten so wertvoll, weil wir energetisch gesehen viel freier sind und uns genau jetzt deutlicher bewusst werden und entscheiden können, wohin wir unsere Schritte lenken. Ganz unbemerkt ist dieses eine Zeit, die sagt: entscheide dich, wir machen es dir ein Stückchen weit leicht, deine Weichen zu stellen und den Zug in dein Ziel zu bringen.

 

Es geht um so viel mehr als darum, ob wir abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören wollen. Das ist eher Nebensache.

Wir haben genau jetzt die Chance, uns wieder darauf zu besinnen, was uns glücklich macht. Was uns Freude und Liebe im Herzen fühlen lässt, was uns einfach wohl und gut tut und uns wieder ganz (heitlicher) macht.

 

 

 

Ganzheitlich ICH!

Kontakt

eMail

info@ein-stueck-des-weges.de

remindingbybirgit

im ebay Shop

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.