www.ein-stueck-des-weges.de Birgit Fiedler
www.ein-stueck-des-weges.deBirgit Fiedler

Mai 2018

Schauen wir mal, was der Mai so bringt...

Genau das ist der Mai.

Die Saat geht auf, Wünsche werden wahr. Was gesät, IST bereits gekeimt, die zarten Spitzen ragen durch das Erdreich. Vieles wird nun sichtbar werden, sich entwickeln, wachsen. Eine Blume, ein Beet oder sogar ein ganzes Feld voller gesäter Pflanzen, die dann Früchte tragen werden. So üppig, wie du es dir kaum du denken vermagst.

Wir sagen: doch, tue es. Denke dir deine Ernte so reichhaltig, wie du sie haben und annehmen willst. Es IST möglich!

 

Doch was, wenn der Sturm kommt, fragst du.

Das macht nichts, denn die zarten, wunderbaren Pflänzchen haben WURZELN entwickelt! Unterschätze sie nicht, nur weil du sie nicht siehst!!! Sie halten deine Pflanze fest im Erdenreich!!!

 

Nun, diese frischen Pflanzen, die bereits hoch gewachsen sind, sie haben ihre Kraft weniger in die Wurzeln gesteckt. Sie wurden schleunigst hochgetrieben. Diese sind es, die nach außen hin Großen, denen der eigene Halt fehlt. Sie müssen weiter Halt suchen im Außen und den Sturm fürchten. Es ist nicht gut oder schlecht. Es ist, wie es ist. Es steht ganz einfach nur für euch zur Wahl, wie ihr selbst es wollt. Kümmert euch mehr um eure Wurzeln, das ist die Kraft eurer Seele. Sie hält euch im Leben, euch selbst. Schenkt Kraft und Freiheit und wird sodann, nach einer Zeit ~ die herrlichsten und schmackhaftesten und wunderbarsten Früchte euch schenken in höchster Reichhaltigkeit.

 

DIESER Mai, das ist die Bewegung. Das Wachstum der Pflanze.

 

Oft willst du hier aufgeben und denken, ach, was bringt es zu warten?

Doch unterscheide! Das ist sehr wichtig! Schaue: hast du etwas vorbereitet? Wünsche, Ziele, Bedürfnisse, Wichtiges für dich persönlich erkannt und ~ vielleicht vor langer Zeit schon ~ die Weichen gestellt?

 

WISSE: jetzt ist der Monat, da es auch um die Pflege des Wachsens, des sich Entfaltens geht. Um das sich ausrichten danach. Behalte immer im Sinn, in deinen Sinnen, im Denken, im Fühlen und in deiner Vorstellungskraft, das deine Früchte gut gehegt jetzt schon wahr sind. Nur noch nicht im irdischen sichtbar. So wie die Wurzeln der Kraft sich unsichtbar verstecken, so wird diese Kraft in die Pflanze hineingehen und die Früchte dann zum Vorschein bringen.

 

Bedenke immer, dass die Zeit bei euch auf Erden eine Rolle spielt.

Sie sagt euch: vertraue! Sie sagt: es WIRD für euch, was im Feinstofflichen bereits IST.

Die Zeit ist nicht leer, sie hat Kraft, wenn DU sie ihr gibst. (Er)fülle sie damit!

 

Deine Frage ist, wie erkennbar ist, ob man auf das falsche Pferd gesetzt hat und wartet und wartet und wartet... und nichts wird geschehen.

 

Das hat mit dem eigenen Handeln zu tun und mit Bewusstwerdung.

Stumpf warten bedeutet nichts anderes, als Zeit totzuschlagen. Schau dir den Begriff an. Wer die Zeit totschlägt, der gibt ihr keine Kraft für das eigene Handeln darin.

Wenn du nicht weißt, dann verschaffe dir Klarheit. Du weißt in deinem Herzen ganz genau, was ist. Wolle es nur wahrhaben und strukturiere dich neu.

 

Wir lieben euch so sehr ~ und das hat nichts nur mit dem Mai zu tun.

 

Wir machen das jetzt an dieser Stelle fühlbar ~ ~ ~

... ... ...

 

Die wahre Liebe ist es, die mehr und mehr den Weg in eure Welt hineinfindet ~ ~ ~

... ... ...

 

Sie wächst und wächst und wird immer mehr.

Ihr müsst euch erst noch daran gewöhnen, darum dieser Zeitenlauf.

Die Zeit wird von uns mit der ganzheitlichen Liebe angereichert, die Leitungen sind offen und wie ein Rasensprenger wird das Liebes Wasser für euch und eure Pflanzen euch und eure Werke zart wie ein sanfter Sprühnebel erfüllen.

 

Manche Menschen werden das annehmen, manche werden das spüren und sich wehren oder sich auch wundern und nicht verstehen.

 

Nun.

Alles ist ein Lauf der Dinge. Ihr seid "nur" ein kleiner Teil des Ganzen und doch so groß, so frei und so unendlich, dass ihr das erst noch begreifen müsst. Jedes Wesen auf die eigene Art und Weise, jedes Wesen in der eigenen, so herrlichen Einzigartigkeit, dass es nicht nach uns geht, sondern nach euch selbst. So ist der freie Wille entstanden und setzt sich fort.

 

Ihr seid geliebt jetzt und immerdar und alles was ist ist gesegnet mit dem Lichte der Liebe, des Glanzes und der Herrlichkeit.

Wir sind mit euch und auch wenn ihr es nicht seht.

Fühlt.

Vertraut.

Liebt.

 

Amen.

 

(Anmerkung: Amen = SO IST ES)

 

 

Ganzheitlich ICH!

Kontakt

eMail

info@ein-stueck-des-weges.de

remindingbybirgit

im ebay Shop

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.